Beraterprofil

Ing. Werner Illsinger
Kaiserbrunnstraße 34
3021 Pressbaum

+43 664 799 6 221
werneri@digisociety.ngo

Motivation

Die Vorteile der digitalen Technologien zu nutzen, ist die Mission von Werner Illsinger. Bereits seit den 1980er Jahren hat er mit dem neuen Thema Telekommunikation experimentiert und später einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut. Beruflich hat er mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Vertrieb und Management sowie Geschäftsführung in internationalen Konzernen. Er ist Gründer und Präsident der Digital Society, Referent und bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen sowie Mitglied im nationalen Beirat für Informationsgesellschaft.

Arbeitsgebiete

Unser Geschäftsleben befindet sich derzeit in einem großen Umbruch. Die Geschwindigkeit nimmt stetig zu, die Kunden erwarten die Bequemlichkeit und Geschwindigkeit, die sie aus dem Internet gewohnt sind, von allen Unternehmen. Geschäftsmodelle die gestern noch ausgezeichnet funktioniert haben, sind heute überholt. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung versteht Werner Illsinger die Herausforderungen und Lösungsansätze der digitalen Transformation.

Berufserfahrung

2016-2018 Geschäftsführer Raiffeisen Informatik Consulting GmbH
(Software Vertriebsunternehmen der Raiffeisen Gruppe, ca. 135 Mio. Umsatz mit ca. 20 Mitarbeitern).
Neuausrichtung und digitale Transformation des Unternehmens, Entwicklung eines neuen Geschäftsmodells, Kulturveränderung bei den Mitarbeitern, Aufbau der notwendigen digitalen Infrastruktur, Neudesign der Prozesse unter Einbindung der Kunden.
2007-2016 Global Business Manager – Microsoft Österreich GmbH

Vertriebsverantwortlich für den Raiffeisen Gobal Account weltweit.
Aufbau und Koordination eines Vertriebsteams in 20 Ländern ohne Weisungsbefugnis, mit Schwerpunkt in Zentral und Osteuropa (CEE).
Verdopplung des Umsatzes im Kundensegment auf 40 Mio.€, ausgezeichnetes Kundenfeedback.

1996-2007 Verschiedene Positionen in Presales und Management – Microsoft Österreich GmbH
Circle of Excellence Award (höchste Auszeichnung bei Microsoft) für den Gewinn eines mission-critical Bankenprojektes gegen den Mitbewerb.
1994-1996 Key Account Manager Budapester Verkehrsbetriebe – debis Hungary

Key Account Management der Budapester Verkehrsbetriebe (BKV)
Aufbau der ungarischen Niederlassung von debis (jetzt T-Systems). Ausschreibungsbeantwortung sowie Vertragsverhandlungen für gesamtes IT Outsourcing und Übernahme der IT der BKV. Koordination des Bieterkonsortiums (SAP, HP, Cap Gemini, Kventa). Zusammenarbeit in Multinationalen Teams.

1988-1994 Manager Systems Integration – EDVg-debis Systemhaus

Aufbau des Lösungsgeschäfts der debis (Daimer Benz Inter Services) in Österreich (Client/Server, Groupware und Collaboration, Document Management, Workflow) in Österreich. ISO 9001 Zertifizierung des debis Systemhaus. Prozessdokumentation, Standardisierung und Prozessdesign der Prozesse im Systemhaus.

1987-1988 Mainframe Systems Analyst – EDV GmbH

Systems Analysis für IBM zOS (MVS) Mainframe Entwicklung sowie Selbstbedienungsgeräte (Client/Server) für das österreichische Arbeitsmarktservice
Projektleitung verschiedenster großer Integrationsprojekte und Gruppenübergreifende Koordination der Projektteams.

Ab 1986 Aufbau eines Telekommunikationsanbieters
Aufbau der Infrastruktur eines Internet Access Providers im neuen Bereich der Telekommunikation.

Ausbildung

  • HTL für Elektronik und Nachrichtentechnik am TGM Wien XX (1982-1987)
    Schwerpunkt auf Computer und Netzwerktechnik
    mit Auszeichnung abgeschlossen
  • Studium der Informatik an der TU Wien (1987-1989)
    berufsbegleitend, nicht abgeschlossen
  • Projektmanagement Ausbildung
  • Strategic Management
    International Business School (Zfu Switzerland)
  • Negotiations on the Edge
    Schranner Negotiation Institute (SNI)
  • Bankengrundschulung (Volksbankenakademie)

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Verhandlungssicher)

Sonstiges

  • Gründer und Präsident der Digital Society
    einer NGO die sich mit den gesellschaftlichen Herausforderungen der digitalen Transformation beschäftigt.
  • Mitarbeit im Bundesrat beim Schwerpunktthema der Digitalisierung
  • Mitglied im Beirat für Informationsgesellschaft (BIG)
    im Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort